03.06.2022 - Kann Spargel laufen?

Ja, er kann!  Und nach Lockerung der Corona Beschränkungen tut er das auch wieder. Am 03. Juni 2022 fand der 16. Spargellauf in Deinste statt und es hatten sich 160 Staffeln zu diesem Vergnügen angemeldet. Es handelt sich bei diesem Event um einen Staffellauf. Jede Staffel besteht idealerweise aus 5 Läufern/Läuferinnen. Die Streckenlänge für jeden beträgt 5,5 Km. Das Staffelholz ist ein Stück Spargel.

Der Spargelhof Werner hatte wieder viele Stände für das leibliche Wohl aufgebaut. Das Wetter war gut. Es waren viele Zuschauer da und so konnte der Spaß beginnen. Das Team Fast & Beauty bestand aus Sylvia, Klaus, Markus, Axel und Petra. In dieser Reihenfolge sind wir gestartet und trotzdem alle vorab (wie üblich) gesagt haben, dass man ja gar nicht richtig fit sei und dass es ja nur ein Spaßevent ist, kam auf der Strecke dann doch der Ehrgeiz durch (typisch Triathlet). Am Ende hat es für den 8. Platz gereichet, worauf wir ein wenig stolz sind.

Zahlreiche weitere Triathleten des Triathlon Teams Buxtehude waren mit ihren Teams am Start, die alle gute Erfolge feiern konnten. Hinterher gab es noch ein geselliges Miteinander mit netten Gesprächen und leckerem Essen. Wer sich am Ende in Spargel und Kartoffeln aufwiegen lassen durfte, haben wir dann allerdings nicht mehr mitbekommen.

Deinster Spargellauf: mach immer Spaß und ist auch ein gutes Training kurz vor dem ersten Wettkampf der Saison.

  • Erstellt am .

Mai 2022 - Gemeinsamer Trainingstag der Landesliga

Wie schaut ein perfekter Trainingstag aus?

Ein Triathlonteam morgens um 9:00 Uhr vorm Heidebad, mit wohlüberlegten, vollgepackten Taschen und einem Rennrad.

Schwimmtrainer Peter achtet auf einen ausgewogenen Schwimmplan, der zu Ende geschwommen wird. Notfalls mit einem beherzten Schubs zurück ins Wasser. Mit Badeschlappen kann auch geschwommen werden.

Zwei Radgruppen, eine Radrunde, keinen Sturz, keine Panne, nur eine Schraube locker.

Perfektes Timing. Beide Radgruppen kommen zeitgleich im Jahnstadion an.

Eine langgezogene Laufgruppe auf 4 Kilometer, durch den Neukloster Forst und über Parkwege.  Jeder in seinem Tempo oder schnaufend darüber.

Frisch gelüftete Neos, fein säuberlich nebeneinander aufgereiht.

Eine warme Dusche, obwohl, wenn alle nicht duschen, geht`s auch.

Essen in Hülle und Fülle, ein gemütliches Beisammensein.

Zwei Jahre ohne Teamwettkampf, zwei Jahre, in dem alle beim Training nur kurz aneinander vorbeiliefen. Zeit wieder ein Teamgedanke aufkommen zu lassen. So planten und organisierten unsere Teamleiter Esther und Rolf und es wurde ein perfekter Tag.

Trotz Regenwolken, die sich ab und an auf uns entluden und Wind, der sich von seiner lebhaftesten Seite zeigte, ein Tag, den keiner missen möchte und es bedarf einer baldigen Wiederholung.

Wir blicken hoffnungsvoll in die kommende Saison.

Nicola

 

  • Erstellt am .

Buxtehuder RTF am 01.05.2022

Am 01.05.2022 fand die 25. Has und Igel RTF in Buxtehude statt. Bei schönstem Wetter ging es auf den altbekannten Strecken zu einem großen Teil durch die Obstblüte. Der Wind stand günstig und so konnte auch ordentlich Geschwindigkeit gemacht werden. Ob nun 51 oder 86 km: es war ein tolles Zusammentreffen und eine schöne Ausfahrt der 18 teilnehmenden Triathleten.

  • Erstellt am .

Anradeln am Karfreitag 2022

Am Karfreitag den 15.April 2022 fand endlich wieder unser traditionelles Anradeln statt. In drei Gruppen wurde locker bis anstrengend zwei Stunden durch die Geest geradelt bis alle sich beim Hofcafe Tschritter zum Torte-Essen einfanden.

  • Erstellt am .

Wilhelmsburger Winterlaufserie 2022

Ein paar BSV Triathleten machten sich dieses Jahr wieder auf, um ihre Laufform bei der Wilhelmsburger Winterlaufserie zu verbessern. Dies Event, welches stets in den ersten 3 Monaten eines Jahres stattfindet (so Corona es will), ist sehr beliebt, um sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Am fleißigsten war Familie Pfeifer, die an allen drei Terminen teilnahmen und in der Gesamtwertung der insgesamt zurückgelegten Kilometer auf Platz 3 (Petra) bzw. Platz 6 (Axel) kamen.

Der letzte Lauftermin war der 6. März 2022 und wir trafen uns bei herrlichstem Sonnenschein zu viert in Wilhelmsburg. Die Kälte war auf der Laufstrecke schnell vergessen und die Stimmung gut. Denn es machte einfach mal wieder Spaß, im Team gemeinsam auf die Laufstrecke zu gehen und später im Ziel in der Sonne zusammenzusitzen und über das gerade Erlebte zu plaudern.

Wir hoffen, dass es in diesem Jahr endlich wieder richtig losgehen kann mit vielen schönen Sportevents.

  • Erstellt am .

BSV Mitglieder-Versammlung am 28.04.2022

Auszug aus der BSV Satzung zur Mitgliederversammlung:

§ 16     Die Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins und trifft alle grundsätzlichen Entscheidungen in sämtlichen Vereinsangelegenheiten, soweit diese nicht satzungsgemäß auf andere Organe übertragen sind. Die Mitgliederversammlung trifft alle Entscheidungen, soweit in dieser Satzung nicht ausdrücklich anders festgelegt, mit einfacher Mehrheit.

Der Beschlussfassung der Jahreshauptversammlung unterliegen:

  1. die Wahl der Vorstandsmitglieder;
  2. alljährlich die Wahl des Ehrenrates;
  3. alljährlich die Wahl von zwei Rechnungsprüfern;
  4. alljährlich die Bestätigung aller von den Abteilungsversammlungen gewählten Abteilungsleiter;
  5. die Ernennung von Ehrenmitgliedern bzw. Ehrenvorsitzenden;
  6. die Entlastung des Vorstandes;
  7. die Bestimmung über die Grundsätze für die Beitragserhebung sowie der Beitritts- und Mahngebühren;
  8. die Genehmigung eines vom Vorstand vorgelegten Haushaltsplanes;
  9. die Entscheidung über Satzungsänderungen, Änderungen des Vereinsnamens oder Auflösung des Vereins. Diese Entscheidungen bedürfen einer Mehrheit von ¾ der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder und müssen auf der Tagesordnung angekündigt sein unter Einhaltung der Einladungsfrist von vierzehn Tagen.
  10. Die Bestätigung des von der Jugendversammlung gewählten Jugendwartes
  • Erstellt am .

Abteilungsversammlung am 24.03.2022

Liebe Triathleten,

unsere diesjährige Abteilungsversammlung findet am 24. März in den Räumen von Implantcast statt.

Eine gesonderte Einladung folgt.

Sportliche Grüße

Olaf

 

Auszug aus der BSV Satzung zur Abteilungsversammlung:

Die Mitglieder einer jeden Abteilung des Vereins bilden die jeweiligen Abteilungsversammlungen. Stimmberechtigt sind die Mitglieder der jeweiligen Abteilung über 16 Jahre.

Jede Abteilungsversammlung tritt mindestens einmal im Jahr, und zwar so früh wie möglich vor der Jahreshauptversammlung des Vereins, zusammen. Darüber hinaus ist die Abteilungsversammlung einzuberufen, wenn die Abteilungsleitung dieses für erforderlich hält oder zehn Prozent der stimmberechtigten Mitglieder der Abteilung dieses schriftlich verlangen. Der Vorstand ist davon in jedem Fall in Kenntnis zu setzen.

Jeder Abteilungsversammlung stehen alle grundsätzlichen Entscheidungen zu, die allein die jeweilige Abteilung betreffen und die Satzung, das Leitbild, die Ordnungen sowie die Beschlüsse der Jahreshauptversammlung und des Vorstandes berücksichtigen.

Die Abteilungsversammlung wählt eine Abteilungsleitung für die Dauer von 2 Jahren. Auf Beschluss der Abteilungsversammlung kann die Amtszeit auch auf 1 Jahr reduziert werden.

Jede Abteilungsversammlung entscheidet im Rahmen dieser Satzung selbst über Größe, Aufgabenverteilung und Organisationsform ihrer Abteilungsleitung.

Empfehlungen der Abteilungen über die Erhebung von Sonderbeiträgen bedürfen der Genehmigung durch den Vorstand.

Über die Abteilungsversammlungen sind Protokolle anzufertigen, die von der Versammlungsleitung und der Protokollführung zu unterzeichnen sind.

  • Erstellt am .

09/2021 - Frisches Alsterwasser gefällig?

 

Nachdem in diesem Jahr leider fast alle Wettkämpfe ausfallen mussten, gab es am Ende einer hauptsächlich dem Training vorbehaltenen Saison doch nochmal die Möglichkeit, unserer dreiteiligen Sportart beim größten Triathlon der Welt in voller Schönheit zu frönen (laut Veranstalter „The World's Biggest Tri“). Auf gleichem Terrain wie die Profis konnten die „Jedermänner“ im Rahmen der World Triathlon Championship Series, WTCS am 18. bzw. 19. September an den Start gehen. Dies allerdings bei deutlich geringeren Teilnehmer- und Zuschauerzahlen als bei diesem Massenevent gewohnt.

Außer Arne, dem Schöpfer dieser Zeilen, sind noch zwei weitere Vereinsmitglieder gestartet: Auf der Olympischen Distanz waren am Sonntag Britta (Altersklassen-Platz 5!) und Thomas erfolgreich unter der 3-Stunden-Marke unterwegs. Ich habe mich am Samstag für dieses Jahr mit der kürzesten aller Distanzen, der Sprintdistanz, begnügt (und bin dabei auch unter 3-Stunden geblieben, trotz der in Hamburg immer ewig langen Wechselzone…).

Thomas hat kurz vor dem Rennstart noch die Nervenprobe bestanden, vor dem Einchecken der Rennmaschine in die Wechselzone noch schnell einen Platten beheben zu müssen – cool gemacht  würde ich sagen! Britta hingegen war der lieben Vereinskollegin Claudia vor dem Start dankbar für das formvollendete „Frisieren der Badekappenzone“ – auch in dieser Region möchte man sich ja keine Pannen erlauben...

Zum Rennverlauf: Anders als sonst gab es dieses Jahr keinen blockweisen Wasserstart in der Binnenalster mit je 150 Teilnehmenden gleichzeitig, sondern einen sogenannten rolling-start. Dabei durften, mussten und sollten alle 4 Sekunden 2 Teilnehmende über eine Rampe nebeneinander ins wirklich frische Alsterwasser hinein laufen und gleich losschwimmen, ein vorheriges Einschwimmen in der Alster war aus Gründen des Gesundheitsschutzes diesmal nicht mit im Angebot.

Ich persönlich habe die rollierende Start-Variante das erste Mal mitgemacht und fand es super! Selten bin ich so gut weg und durch gekommen. Zwar nicht ganz persönliche Bestzeit, aber so störungsfrei wie noch nie; sonst gibt es ja doch immer mal wieder Körperkontakt beim Wasserkampf.

Die nur leicht modifizierte, aus den Vorjahren bekannte Radstrecke war bis auf den kurzen Anstieg auf den „Hamburger Berg“ (called Reeperbahn) durchgehend flach und trocken, so dass ich mit einem relativ runden Tritt bei knapp 90 Pedalumdrehungen pro Minute durchkurbeln konnte.

Auf der topfebenen Laufstrecke entlang Binnen- und Außenalster habe ich dann einmal kurz im engen Tunnel unter der Lombardsbrücke den Boden geküsst, da ich im Halbdunkel eine unebene Steinplatte übersehen habe und dabei auf der „Gegenspur“ anderen Athleten entgegen gepurzelt bin. Nicht wirklich elegant, aber mit angestaubter Schulter doch schnell wieder auf den Füßen konnte ich dann kurze Zeit später glücklich und zufrieden die Ziellinie auf dem für Zuschauer gesperrten Rathausmarkt überqueren. Britta und Thomas waren bei ihrem Zieleinlauf nicht minder begeistert!

Als Zielverpflegung wurde zwar kein frisches Alsterwasser gereicht, sondern (nur) andere isotonische Getränke. Aber die Glücksgefühle über das lang vermisste Finishen eines Triathlons waren groß und der Dank den fleißigen Streckenhelfern gewiss, denen man sich nach unserem Helfereinsatz Ende August beim Hamburger Ironman noch stärker als sonst verbunden fühlte.

  • Erstellt am .

09/2021 - Back to Hell

Drei Triathleten unseres Triathlon Teams erlebten in diesem Jahr die "Hölle" von Quedlinburg. Und das im wahrsten Sinne. Am Morgen lag der See, in dem geschwommen wird im dichten Nebel. Eine Idylle. Aber die zu absolvierende Mitteldistanz sollte es auch in diesem Jahr in sich haben. Dieses Jahr war nicht der Regen und die Kälte das Problem, sondern Sonne und Hitze. Michael L. musste den Temperaturen leider Tribut zollen und hat richtigerweise die Gesundheit vor das Finishen gestellt.

Axel F. hatte das Pech, auf der Radrunde auf eine deutlich langsamere Gruppe zu treffen. Leider kam jede Reaktion zu spät und ein Sturz über die Leitplanke war nicht mehr zu verhindern. Nach einer Erstversorgung konnte Axel jedoch weiterfahren und hat das Rennen in immer noch respektabler Zeit auf Platz 5 in seiner AK gefinisht.

Axel P. konnte seinen Wettkampf ohne Probleme absolvieren und kam auf einen hervorragenden 2. Platz in seiner AK.

Trotz der Schrecksekunden und der Blessuren war die Stimmung gut und am Abend schmeckte das Bier zur Feier des Tages.

Die Hölle hat jedes Jahr neue Herausforderungen parat. Dennoch zieht es die Aktiven immer wieder zu diesem sehr gut organisierten Wettkampf zurück.

  • Erstellt am .
Über 150 Jahre
BSV-Logo
Follow us
Bankverbindung

Buxtehuder SV
DE71 20750000 0050057504
BIC: NOLADE21HAM
Sparkasse Harburg-Buxtehude

Unterstütze das Team mit dem Amazon Partnerlink
Login