Verbandliga startet in Braunschweig

VL_Braunschweig001.JPG

Bei gutem Wettkampfwetter startete die Verbandliga wieder in Braunschweig. Die Herren dieses Mal in dünner Besetzung mit nur vier Startern, während die Damen mit einem großen Team kamen. Erwähnenswert auch, weil selten, wir hatten dieses Mal drei Fans an der Strecke! Danke an Familie Voss und Leonie für die Unterstützung!

Geschwommen wurde wie üblich im Heidbergsee, und leider auch dieses Jahr wieder in Gruppen zu 150 Teilnehmern. Drei der vier Herren starteten mit den Damen zusammen in der 2. Startgruppe, während 'Jungspund' Knud in der ersten Startgruppe unseren Weg ebnete. Dazu musste man sich aber erst einmal einen Weg durch die Menschenmassen am Landstart und im Wasser bahnen. Tipp hier: ganz nach vorne gehen und dann ganz nach rechts ins Wasser. Ist zwar nicht die Ideallinie zur ersten Boje, dafür war hier aber der Weg frei und man konnte ohne Probleme schwimmen. Nach zwei Runden mit dem bekannten Landgang war der erste Teil des Triathlons erfolgreich absolviert und es ging den ansteigenden Weg zur Wechselzone nach oben.

Auf dem Rad wurde uns dann schnell klar, dass es zwar schön sonnig aber auch sehr windig war. Teilweise hatte ich Schwierigkeiten, mich bei den seitlichen Windböen im Auflieger zu halten. Die profilierte Strecke ließ sich aber insgesamt gut fahren. Allerdings macht man in Braunschweig stets die Erfahrung, dass während des Wettkampfes zu viel Autoverkehr zugelassen wird, was zu Behinderungen führt und die Unfallgefahr erheblich steigert.

Nach dem Rad dann ab auf die Laufstrecke, die ein Rundkurs um den See ist und 2x absolviert werden muss und die einige Höhenmeter aufweist. Die Sonne war dieses Mal kein so großes Problem, da auf der Strecke viel Schatten ist. Schön an der Strecke ist auch, dass sich die Athleten begegnen und man sich anfeuern und motivieren kann. Meine Anfeuerung an den hinter mir liegenden Axel hat dann dazu geführt, dass ich wenige hundert Meter vor dem Ziel dann doch noch von ihm überholt wurde. Aber es war ein schöner Zieleinlauf mit nur 4 Sekunden Abstand. Und letztlich war meine Gesamtzeit fast 2 Minuten besser, als bei meinem letzten Start vor zwei Jahren. Ich bin also zufrieden.

Im Ziel wartete schon Knud, der 20 Min früher gestartet war. Wie immer wurde der Zieleinlauf jeder einzelnen BSV Starterin und jedes einzelnen BSV Starters mit Jubel und Applaus gefeiert. Ich betone es jedes Mal in meinen Berichten: der mannschaftliche Zusammenhalt ist einfach nur genial. Allein dafür lohnt sich das frühe Aufstehen und die lange Fahrt!

Da es in Braunschweig leider keine Duschen gibt (auch die 4 Dixie Klos für 600 Starter + Zuschauer sind ein Witz), sind wir hinterher alle gemeinsam noch einmal im See baden gewesen. Um 14 Uhr ging es dann zurück.

Wir haben uns insgesamt gut geschlagen:

Damen:

Teamwertung: 9. Platz

Maja Wenzlawe               1:29:10 Std

Katrin Augustin                1:31:52 Std

Esther Uhl                         1:32:07 Std

Jane Voss                          1:33:15 Std (2. WJA)

Ingrid Plöger                     1:33:41 Std (2. TW 60)

Ina Oltmanns                    1:36:43 Std

Claudia Vowe                   1:40:59 Std

Christa Sienknecht           1:41:26 Std (1. TW 65)

 

Herren:

Teamwertung: 26. Platz

Axel Fricke                         1:23:50 Std (2. TM 55)

Markus Schulz                  1:23:54 Std

Thomas Breier                  1:29:38 Std

Knud Hansen                    1:32:43 Std

 

Glückwunsch auch an Anne Hübenet, die den Volkstriathlon der Damen in 1:15:50 Std. gewonnen hat.

 

Autor: Markus Schulz

Über 150 Jahre
BSV-Logo
Follow us
Bankverbindung

Buxtehuder SV
DE71 20750000 0050057504
BIC: NOLADE21HAM
Sparkasse Harburg-Buxtehude

Unterstütze das Team mit dem Amazon Partnerlink
Login