Trainingslager der Landesliga in Ratzeburg

TL_LL_Ratzeburg4.jpg

Glykogen Speicher trainieren, Fettstoffwechsel ankurbeln, Wettkampf Strategien besprechen, Nüchternläufe und vieles mehr waren Themen beim Trainingslager der Landesliga des Triathlon Team Buxtehude in der Jugendherberge in Ratzeburg. Aber auch für interessante private Gespräche, gesellige Abende und sogar für eine Einführung in Lach-Yoga war ausreichend Zeit vorhanden.

Am Freitag um die Mittagszeit trafen die ersten Athleten ein, so dass pünktlich um 14:00 Uhr zu einer ersten Trainingseinheit gestartet werden konnte - eine 55 km Radrunde um Ratzeburg herum. Das Schwimmen wurde kurzerhand durch leichten Nieselregen ersetzt und ein kalter Wind sorgte für die nötige Abhärtung. Im Anschluss wurde ein Koppellauf um den Küchensee angehängt. Bis zum Abend trafen auch die letzten Athleten ein. Nach einem gemeinsamen Abendessen hieß es dann für alle noch einmal Kräfte mobilisieren und sich durch ein Stabitraining unter Anleitung von Janosch beißen. Danach konnte der Abend in gemütlicher Runde ausklingen - natürlich nicht ohne den Plan für die Trainingsimpulse am folgenden Tag zu verkünden.

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es direkt zum Schwimmen! Eine Stunde mit strammen Plan in wohltemperiertem 29 Grad warmen Wasser. Danach zum Bäcker - Kohlenhydrate und Koffein zuführen - und zurück in die Wechselzo... äh Jugendherberge. Der nächste Trainingsimpuls fand wieder auf dem Rad statt. Zum Start der 90 km Radrunde wurde sämtliche Technik an Triathlon Uhren, GPS Radcomputern und Navigationssystemen gestartet, so dass der Platz vor der Jugendherberge kurzfristig zu einem schwarzen Loch für GPS- und Mobilfunk Signale wurde. Vermutlich waren die Signale derart auf die Radgruppe gebündelt, dass im Großraum Ratzeburg die Navigationssysteme ausfielen - wir bitten um Entschuldigung. Ob es die Euphorie durch die Technik war, Übermotivation oder das uhrwerkmäßige Dahingleiten durch die schöne Umgebung - Tatsache ist, dass die zweite Gruppe auf der Radrunde am vereinbarten Treffpunkt im Café vorbeischoss und erst 5 Kilometer später zum Stehen kam.

Nach einer alternativen Rast mit Stärkung trafen sich die zwei Gruppen dann wieder am Ziel. Im Anschluss wieder ein kurzer Koppellauf, duschen, frisch machen und Auffüllen der Energiespeicher beim Abendessen. Als letzten Programmpunkt des Tages gab es ein Einführung in die Kunst des Lach-Yoga durch Peter Flämig. Auf der Dachterrasse mit Blick in den Sonnenuntergang wurde auch dieser Punkt ein tolles und aufschlussreiches Event.  Selbst am Sonntag morgen bei 4 Grad fanden sich motivierte Triathleten um vor dem Frühstück noch einen 30 minütigen Nüchternlauf zu absolvieren. Danach war das Frühstück wirklich verdient - aber nicht zu lange und ausgiebig, denn nach dem Frühstück war eine abschließende 75 km Radrunde geplant. Wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Mittlerweile beherrschten die Fahrer ihre Navigationssysteme so virtuos, dass für das nächste Trainingslager schon verwegene Ideen aufkamen, dass ein gegenseitiges real-time-Tracking der Gruppen möglich sein müsste. Vielleicht findet ja im nächsten Jahr ein kleiner Workshop statt, wie wir unseren eigenen Satelliten basteln und starten können.

Ausgepowert aber glücklich und zufrieden mit den gesetzten Trainingsimpulsen packten alle die durchgeschwitzten Klamotten zusammen und die Athleten des Triathlon Team Buxtehude machten sich auf den Heimweg. Dank und Anerkennung gebühren Janosch - für die hervorragende Organisation, Olaf für die Erstellung der Radstrecken, Peter Flämig für die spontane Lach-Yoga Stunde und allen anderen, die mitgeholfen und mitgemacht haben! Save the date - nächstes Jahr, 15.-17. Mai 2020 steht das nächste Trainingslager auf dem Plan!    

Über 150 Jahre
BSV-Logo
Follow us
Bankverbindung

Buxtehuder SV
DE71 20750000 0050057504
BIC: NOLADE21HAM
Sparkasse Harburg-Buxtehude

Unterstütze das Team mit dem Amazon Partnerlink
Login