Presse

  • Kreiszeitung Buxtehude

Schülerserie Nord-Auftakt in Stade mit guten Platzierungen - Kreiszeitung Buxtehude 2.6.2015

Fynn Hübenet und Leonie Pfeiffer (Foto: Tri)

Toller Start in die Saison

ig. Buxtehude. Mit 34 Kindern und Jugendlichen startete das Buxtehuder Triathlon Team am vergangenen Wochenende beim ersten Wettbewerb der Schülerserie Nord: Im Rahmen des "18. Swim & Run" des Stader SV erzielten die Nachwuchsathleten in allen Altersklassen gute Platzierungen, holten sogar den Sieg in der Teamwertung.
Die siebenjährige Emma Uelzen landete auf Platz eins. Für 50m Schwimmen im Stader Freibad und 400m Laufen brauchte sie 3,58 Minuten.
Bei den Jungen erreichte Lasse Klensang mit 4,18 Minuten den zweiten Platz. Bei den Schülerinnen C gingen die ersten drei Plätze an Pauline Hasse, Greta Radtke und Josephine Saß.
Bei den Schülerinnen B landete Ellen Radtke auf dem ersten Platz: Für 200m Schwimmen und 1km Laufen benötigte sie 7,14 Minuten. Auch die Schülerinnen A Nadine Klive (11,21 Min.) und Carolina Saß (12, 52 Min.) belegten Rang eins und zwei. Ihr Programm: 300m Schwimmen und 2km Laufen. Frederik Pilarski brauchte für diese Strecken bei den Schülern A 10,29 Min., holte Platz eins.
Auch die die Jugend war erfolgreich: Anne Hübenet und Noria Pilarski landeten auf Platz eins und zwei. Bo Christiansen überzeugte mit Rang zwei.
Uta Zielke, Nachwuchs-Trainerin der Buxtehuder Triathleten, freute sich über die Ergebnisse: "Der Sieg in der Teamwertung mit den vielen guten Platzierungen in den Altersklassen ist ein hervorragender Start in die Saison. Das zeigt, dass wir mit dem Wintertraining den Grundstein gelegt haben, um den Titel in der Mannschaftswertung der Schülerserie Nord 2015 erfolgreich zu verteidigen."
Die Schülerserie Nord ist eine Wettkampf-Serie für den Triathlon-Nachwuchs in Niedersachsen. Sieben Wettkämpfe müssen absolviert werden.

  • Kreiszeitung

Motiviert ins Rennen - Kreiszeitung Buxtehude 2.6.2015

Die erfolgreichen Buxtehuder Damen-Teams (Foto: Tri)

Zweiter Platz für das Buxtehuder Landesliga-Team


ig. Buxtehude. Beim zweiten Wettkampf der Triathlon-Landesliga in Bokeloh erreichte die beiden Buxtehuder Damenteams in der Teamwertung den zweiten und vierten Platz. Das Herrenteam kam auf Rang 27.

Geschwommen wurden 700m im 50m-Becken des Bokeloher Freibades, anschließend mussten 21,2 Kilometer auf dem Rad auf einer recht hügeligen Strecke zurückgelegt werden; das Rennen endete mit einem 5,4-Kilometer-Lauf. Das stürmische Wetter mit zahlreichen Regenschauern und die hügelige Radstrecke machten den Wettkampf zu einer besonderen Herausforderung.
Herausragend schnitten Alica Klindworth (1:14:37) und Jana Löhden (1:16:36) ab, die Platz zwei und fünf in der Landesligawertung errangen. Alica Klindworth wurde Dritte in ihrer Altersklasse. Katharina Zeidler (01:20:17, 27.), Martine Puller (01:20:17, 33.) und Annelie Harner (01:25:05, 48.) rundeten das Ergebnis der ersten Damen-Mannschaft ab. Viviane Rösler kam mit 01:53:07 ins Ziel. Der Lohn: Platz zwei in der Teamwertung.

Angeführt von den erfahrenen Triathletinnen Katharina Zeidler, Uta Zielke und Marion Felgentreu erreichte das Team II mit Finja Hildebrandt den vierten Platz in der Teamwertung.

Bei den Herren traten 13 Athleten im Liga-Wettbewerb an. Olaf Hadler kam mit einer Zeit von 01:09:11 ins Ziel (32.), gefolgt von Olaf Voss (01:15:08, 157.), Peter Uhl (01:16:07, 179.), Michael Leitl (01:17:43, 185.) und Harald Jordan (01:17:54, 189.). Olaf Hadler und Harald Jordan wurden Zweite in ihrer Altersklasse.
Beim Schülertriathlon erreichte Frederik Pilarski den ersten Platz in der Gesamtwertung (200m Schwimmen und 1000m Laufen). „Motiviert durch die guten Leistungen richten die Landesliga-Teams jetzt den Blick auf den nächsten Wettkampf in Hannover-Limmer am kommenden Wochenende“, so Pressesprecher Michael Leitl.

  • Hamburger Abendblatt

Alexander Riwny meistert Ironman auf Hawaii - Hamburger Abendblatt 13.10.2014

Alexander Riwny aus Neu Wulmstorf darf sich zu Recht Eisenmann nennen.

Neu Wulmstorf. Der Extremsportler vom Triathlonteam des Buxtehuder SV hat seinen ersten Ironman auf Hawaii erfolgreich gemeistert. Nach 9:45,00 Stunden erreichte der 31 Jahre alte Athlet beim härtesten Triathlon der Welt das Ziel und war trotz aller Strapazen glücklich. In der Gesamtwertung landete Alexander Riwny auf Rang 249 unter 2187 Teilnehmer aus 68 Nationen. Für die 3,8 Kilometer Schwimmen im Pazifik benötigte er 1:10,54 Stunde, die 180 Kilometer auf dem Rennrad hatte er nach 5:05,01 Stunden hinter sich und den abschließenden Marathonlauf absolvierte er in 3:20,26 Stunden. In seiner Altersklasse M30-34 stand Riwny auf Platz 57 von 165 Startern. Zudem belegte der Triathlet aus Neu Wulmstorf bei seiner bisher größten Herausforderung unter 1566 männlichen Startern den 229. Platz. Alexander Riwny wird noch ein paar Tage auf Hawaii bleiben, um sich zu erholen und die erfolgreiche Teilnahme beim Ironman zu genießen. Erst am Donnerstag wird er in Hamburg zurückerwartet. Riwny war zusammen mit seinem Freund Olaf Duden nach Hawaii geflogen. Sein Trainingspartner, mit dem er sich gemeinsam auf den Ironman vorbereitete, war an der Qualikation in Zürich gescheitert, wegen eines Hexenschusses.

Sebastian Kienle holte bei seinem dritten Versuch in souveräner Manier als vierter deutscher Triathlet den WM-Titel beim Klassiker auf Big Island in der Zeit von 8:14,18 Stunden. Dritter wurde bei seinem Hawaii-Debüt der mitfavorisierte Olympiasieger Jan Frodeno (8:20,32 std.) aus Saarbrücken.

 http://tri-mag.de/aktuell/langstrecke/media/video/alexander-riwny-der-rookie-auf-der-coffee-bar-80059

  • Hamburger Abendblatt

Zwei deutsche Triathlon-Meister aus Buxtehude - Hamburger Abendblatt 9. Juli 2014

Medaillenflut für BSV-Team bei nationalen Titelkämpfen in Düsseldorf in der Olympischen Distanz. Alle neun Teilnehmer auf Podiumsplätzen, Max Schröter und Erk Heinßen holen Titel.

Foto: HA
 Die Buxtehuder DM-Teilnehmer: Lukas Horst, Uta Zielke, Dirk Richters, Peter Uhl, Max Schröter, Tanja Hahn, Erk Heinßen, Marion Felgentreu und Joachim Peter (v.l.).
Die Buxtehuder DM-Teilnehmer: Lukas Horst, Uta Zielke, Dirk Richters, Peter Uhl, Max Schröter, Tanja Hahn, Erk Heinßen, Marion Felgentreu und Joachim Peter (v.l.).

Buxtehude. Bei den deutschen Triathlon-Meisterschaften über die Olympische Distanz in Düsseldorf hat sich das Triathlon-Team des Buxtehuder SV als einer der erfolgreichsten Vereine etabliert. Am Ende waren es sieben Podiumsplatzierungen, darunter zwei Meistertitel von Max Schröter in der Altersklasse 20 und Erk Heinßen in der AK50. In beiden Altersklassen wurden die Triathleten zudem Vizemeister in der Mannschaftswertung. Die Bronzemedaille in der AK20 erkämpfte sich Lukas Horst. Die Buxtehuder Frauen waren ebenfalls erfolgreich, kehrten mit Uta Zielke (Bronze in der W40) und der Vizemeisterschaft in der Teamwertung AK3 zurück.

Bei der Siegerehrung konnten somit nach den Rennen alle neun Starter aus Buxtehude über eine Medaille freuen. "Wir haben Buxtehude als Triathlon-Sportstadt bestens präsentiert", sagte Erk Heinßen. Der neue deutsche Meister in der Altersklasse 50 kontrollierte den Wettkampf von Beginn an und siegte dominierte am Ende das Teilnehmerfeld. Erk Heinßen blieb unter der magischen Zwei-Stunden-Grenze. Mit seinen M50-Teamkollegen Joachim Peter (11. Platz) und Peter Uhl (15.) gewann Heinßen die Vizemeisterschaft in der Teamwertung AK4. "Diesen Titel hatte ich in diesem Jahr so sehr gewollt, dass in diesem Rennen wirklich alles nach Plan lief", sagte Erk Heinßen.

Die jüngsten Altersklassen starteten bei extrem wechselnden Wetterbedingungen mit Sonnenschein, stürmischen Böen und heftigem Platzregen im Medienhafen. Nach weniger als zwei Stunden über die 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen erreichte Max Schröter überraschend als insgesamt Dritter und Sieger seiner Altersklasse M20 das Ziel zwischen Rhein und Landtag. Ihm folgten Lukas Horst als Dritter in der M20 und Dirk Richters (10. Platz, M25). Damit war die Vizemeisterschaft für die jungen Buxtehuder Triathleten in der Teamwertung AK1 perfekt. Der überraschte Sieger konnte seinen Erfolg aber erst später realisieren. "Die Dopingkontrolle hat ewig gedauert", sagte Max Schröter, "aber nicht nur bei mir, sondern bei allen." Routinemäßig werden jeweils die ersten Drei eines Rennens untersucht. Die BSV-Triathletinnen mit Uta Zielke (3. Platz, W40), Tanja Hahn (7., W45) und Marion Felgentreu (13., W45) sicherte sich ebenfalls die Vizemeisterschaft in der Teamwertung AK3.

  • Kreiszeitung Wochenblatt Online

Schwimmen und Laufen im Heidebad - Kreiszeitung Wochenblatt Online

Start beim "Swim & Run" im Heidebad (Foto: oh)

"Swim & Run" des Triathlon Teams Buxtehude am 19. Juli im Buxtehuder Heidebad

ig. Buxtehude. Die Triathlon Abteilung des Buxtehuder Sportvereins veranstaltet am Samstag, 19. Juli, im Buxtehuder Heidebad zwischen 12 und 18 Uhr den "8. Swim & Run". Bei diesem Wettkampf werden Schwimmen und Laufen kombiniert. Ein Start ist ab sechs Jahren möglich. 
Bei diesem Event starten die Teilnehmer mit Schwimmstrecken ab 50 Meter. Anschließend laufen die Kinder in die Wechselzone, legen Schwimmutensilien wie Badekappe und Brille ab und ziehen ihre Laufschuhe an. Mit dem Verlassen der Wechselzone beginnt die Wertung des zweiten Teils. Die Kinder laufen auf den Liegewiesen rund um das Schwimmbad, absolvieren je nach Alter mehrere Runden. 
"Die Veranstaltung dient dazu, den jungen Sportler die Vielfalt des Triathlon-Sports nahezubringen und talentierte Sportlerinnen und Sportler zu fördern", so Pressesprecher Michael Leitl. 
Die Veranstaltung ist Teil der niedersächsischen Wettkampfreihe „Schülerserie-Nord" und wird von Vereinen in Nordniedersachsen organisiert. 
Info: www.triathlon-buxtehude.de

  • Kreiszeitung Wochenblatt Online

Nur Sekunden hinter dem Profi - Neue Buxtehuder 5. Juni 2014

Max Schröter belegte in der Gesamtwertung Rang acht (Foto: oh)

Triathlon Regionalliga startet in die Saison / Buxtehuder Frauen setzen sich an die Spitze

ig. Buxtehude. Die Frauen des Regionalliga-Triathlon Team Buxtehude erwischten beim Saisonstart in Bergedorf am Hohendeicher See auf der Olympischen Distanz einen einen hervorragenden Start in die Saison, sicherten sich mit einem guten vierten Platz in der Mannschaftswertung eine super Ausgangsposition für die nächsten Wettkämpfe. 
Neben den routinierten Starterinnen Tanja Hahn (6. Platz) und Uta Zielke (14. Platz), die bereits ihre fünfte Saison in der Liga absolvieren, zeigten auch die beiden Team-Neulinge Josephine Noack (25. Platz) und Viviane Rösler (27. Platz) sehr gute Leistungen. 
Die Männer erreichten mit den herausragenden Talenten Max Schröter und Lukas Horst Platz 11. Bei dem Rennen starteten mit Andreas Raelert und Konstantin Bachor auch zwei Profi-Athleten. Gegen diese Konkurrenz erreichte Schröter Platz acht in der Gesamtwertung, blieb mit 33:51 Sekunden im abschließenden Lauf nur zehn Sekunden hinter dem Profi Raelert. Lukas Horst landete auf Rang 22. Als Ersatz für die krankheitsbedingt ausfallenden Team-Mitglieder starteten Olaf Voss (Rang 62) und Michael Leitl (Rang 75).

Max Schröter belegte in der Gesamtwertung Rang acht
  • Hamburger Abendblatt

Swim & Run für Kinder und Jugendliche im Heidebad - Hamburger Abendblatt 24. Juni 2014

Buxtehude. Die Triathlon-Abteilung des Buxtehuder SV veranstaltet am Sonnabend, 19. Juli zwischen 12 und 18 Uhr den 8. Swim & Run-Wettkampf für Kinder und Jugendliche, bei dem Schwimmen und Laufen kombiniert wird. Die Veranstaltung findet im Buxtehuder Heidebad statt, ein Start ist ab einem Alter von sechs Jahren möglich. Zuerst wird je nach Altersgruppe von 50 Metren an geschwommen, danach in die Wechselzone, Badekappe und Brille abgelegt und rein in die Laufschuhe. Gelaufen wird auf den Liegewiesen rund um das Schwimmbad. Ziel der Veranstaltung ist es, Kindern und Jugendlichen die Vielfalt des Triathlon-Sports nahezubringen und Talente zu fördern. Der Buxtehuder Swim & Run gehört zur niedersächsischen Wettkampfreihe der "Schülerserie-Nord", die von mehreren Vereinen in Nordniedersachsen gemeinsam für den Triathlon-Nachwuchs organisiert wird. Das Nachwuchsteam des Buxtehuder SV hat sich zu einem der besten des Nordes entwickelt. Informationen und Anmeldung im Internet unter www.triathlon-buxtehude.de

Über 150 Jahre
BSV-Logo
Follow us
Bankverbindung

Buxtehuder SV
DE71 20750000 0050057504
BIC: NOLADE21HAM
Sparkasse Harburg-Buxtehude

Unterstütze das Team mit dem Amazon Partnerlink
Login