Bild des Monats

Mitteldistanz- Zwei Buxtehuder Triathleten berichten von Ihrem ersten Mal

Am vorletzten Wochenende haben Katrin Augustin und Ich unsere erste Mitteldistanz in Uelzen beim O-See Triathlon absolviert.

Wir haben eine wunderbare Veranstaltung erlebt, die sehr gut organisiert war und sehr zu empfehlen ist.. Die Eindrücke kann uns niemand mehr nehmen und wir werden diesen Tag wahrscheinlich so schnell nicht  vergessen.

Getrennt voneinander haben wir Euch mal jeweils einen Wettkampfbericht geschrieben, um Euch einmal die verschieden Sichtweisen und Empfindungen näher zu bringen, die einem dabei so durch den Kopf gehen.

 

{jcomments on}


1.Katrins Sichtweise:

Es wurden diese Woche zwar schon viele Rennberichte geschrieben aber meiner muss diesmal auch noch dazu. Schließlich ist man nur einmal Rookie auf der Mitteldistanz.

Im November letzten Jahres kam mir diese Idee es mal mit einer Mitteldistanz zu versuchen. Das sind 1,9km schwimmen, 90km auf dem Rad und danach noch ein Halbmarathon mit 21km.

Ich hatte in dieser Zeit oft Zweifel, ob ich es wirklich schaffen würde. Und Bettina Hartwig, mein Coach, musste sich viel Gejammer von mir anhören. Und nun war der Tag da. Morgens früh ging es zum Wettkampfplatz. Das Wetter war durch wachsen. Letzte Vorbereitungen getroffen und rein in den Neo. Der Startschuss viel. Obwohl ich mich recht weit hinten einsortiert hatte, war es zum Anfang die Hölle. Ich wurde ständig geschlagen, getreten und überschwommen. Noch ca.300m lief es endlich. Und ich konnte endlich schwimmen. Dann raus Blick auf die Uhr und oh Wunder genau die Zeit die Bettina geschätzt hatte. Ich war so glücklich.

Dann ging es auf Rad, es regnete in Strömen. Gleich nach dem Start stand Peter Flämig am Rand und war am Pumpen. Nach ca. 3km schoss er aber wieder an mir vorbei und ich war froh, dass er wieder im Rennen war. Dann fuhr auch noch Maja vorbei. Erster Instinkt hinterher. Dann hab ich sie aber ziehen lassen. Ich wollte ja nicht alle Körner auf der Radstrecke lassen. Nach ca. 3 Std waren die 90km auch abgehakt.

Also Laufschuhe an und 8x um den See. Es lief erstaunlich gut. Und auf jeder Runde standen Bernd Augustin und Ulrike am Rand, mit auf aufmunternden Worten. Irgendwann war auch die 8Runde geschafft und ich durfte in den Zielkanal einlaufen. Und ich war einfach nur glücklich. Am meisten hab ich mich dann gefreut das auf meiner Uhr eine Zeit von 5:59:25 stand. Am Ende gab es sogar noch eine Medaille und eine Urkunde.

Und ich kann euch eins sagen. Ich werde es wieder tun.

Ganz großen Dank an Bettina Hartwig und Michaela Blank, die immer ein offenes Ohr für mich hatten.


2. Peters Sichtweise:

Meine erste Mitteldistanz beim O-See Triathlon in Uelzen ist jetzt Geschichte und eine mit Höhen und Tiefen noch dazu.

Für meine „Nicht Triathlon-Freunde“ eine Mitteldistanz im Triathlon, das sind 1,9 KM Schwimmen, 90 KM auf dem Rad und ein halber Marathon (21,6 KM) zum Schluss, man sagt auch 70.3 dazu. Gemeint sind die Meilen, die man insgesamt zusammengerechnet dabei zurücklegt.

Mit guter Vorbereitung und regelmäßigem Training kann man das gut schaffen. Ich würde sagen ein ähnlicher Aufwand wie bei einem Marathon, vielleicht etwas mehr, aber meine Vorbereitung war jedoch nicht gerade perfekt.

Denn vor vier Wochen hatte ich einen gesundheitlichen Rückschlag erlitten. Hexenschuss, Ischias- Schmerzen – ganz genau weiß ich immer noch nicht, was mich da gerade massiv zwickt (! aber in Behandlung bin ich natürlich). Wahrscheinlich habe ich entweder etwas übertrieben oder einfach eine falsche Bewegung gemacht. Kurzum trotz Schmerzmittel war ein vernünftiges Training kaum möglich, aber deshalb absagen kam für mich die ganze Zeit irgendwie nicht in Frage. Immer wieder habe ich versucht, so gut es ging zu trainieren, aber oft musste ich halt aussetzten.

Die letzten Tage vor diesem Wettkampf ging es gesundheitlich leicht bergauf und damit war mein Start besiegelt.

Die Anreise erfolgte schon am Samstag mit unserem Wohnwagen. Der Campingplatz war gut mit gleichgesinnten Triathleten besucht. Am Abend vor dem O-See Triathlon haben wir unser Abendbrot dann auf die angekündigte Nudelparty auf dem Veranstaltungsgelände verlegt und dabei an einer sehr ausführlichen Wettkampfbesprechung teilgenommen. Gefühlt wurde dort jedes Schlagloch angekündigt und bebildert, trotzdem ein Riesenspaß- echt super.

Am Wettkampftag war frühes Aufstehen angesagt, immer wieder gab es Schauerregen zwischen durch. Das Schwimmen lief sehr gut, die Wechsel auch, aber dann habe ich die erste Reifenpanne meines Lebens in einem Wettkampf erlebt, denn gleich 200 Meter nach dem Rad Start hatte ich einen Plattfuß, warum auch immer.

Nach diesen langen 5 Minuten, war ich zwar wieder im Rennen, aber nach jedem Huckel und jedem Schlagloch habe ich gedacht, hoffentlich hält mein Reifen und er hielt. Da ich danach ja noch einen Halbmarathon laufen musste, war ich ein bisschen vorsichtig und hab nicht so hart den Zweikampf gesucht und meine Rechnung ging auf.

Die anschließende Laufstrecke war auch nicht ganz ohne, denn schon in der Ausschreibung wurde von einer anspruchsvollen Laufstrecke gesprochen- muss ich wohl überlesen haben.

Natürlich war ich nicht super leichtfüßig bis zum Schluss, aber am Ende als mein Zielgong mit einer Schiffsglocke eingeläutet wurde, war ich überglücklich. Trotz aller Hindernisse kann ich nun an meiner ersten Mitteldistanz einen Haken machen und wie ich mich kenne, werde ich es wieder tun, aber erst einmal muss ich wieder ganz gesund werden. Wer jetzt sagt: „ Wie kann man mit Schmerzen einen Wettkampf bestreiten – man kann alles, wenn man es sich halt vorgenommen hat und absolut will. Ob so etwas vernünftig ist, ist eine andere Sache, aber das können nur Sportler mitfühlen- glaube ich.

Danke an Ulli, die mir in meiner nervösen Phase beigestanden hat und ordentlich Fotos an der Strecke gemacht hat.

Dieser Sonntag war einfach wunderbar und wird mir unvergessen bleiben.



 
Kinderlauftraining

Wie jedes Jahr beginnt vier Wochen vor dem Altstadtlauf ein Vorbereitungstraining für Kinder. Start ist ab 16. August um 18.30 Uhr.

Treffpunkt ist am Rathaus (Breite Straße).

Weitere Infos


Schülerserie Nord

Ergebnisse 2017 (PDF)

Vereinswertung 2017 (PDF)
(Stand: 28. August)

  1. 1.TCO "Die Bären"
  2. Tri Team Buxtehude
  3. VTB Varel
  4. TSR Olympia Wilhelmshaven
  5. VfL Wingst
  6. Stader SV
  7. Blau Weiss Buchholz
  8. TSV Schwarme
  9. Tri Team Schwärme 
  10. VSK OHZ
  11. TUS Rotenburg
  12. TV01Bohmte
  13. OT Bremen
Terminkalender
You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near 'TYPE=MyISAM' at line 8 SQL=CREATE TABLE IF NOT EXISTS jos_jev_attendance( id int(11) NOT NULL auto_increment, ev_id int(11) NOT NULL default 0, allowregistration tinyint(1) unsigned NOT NULL default 0, allowcancellation tinyint(1) unsigned NOT NULL default 0, allrepeats tinyint(1) unsigned NOT NULL default 1, PRIMARY KEY (id) ) TYPE=MyISAM;You have an error in your SQL syntax; check the manual that corresponds to your MySQL server version for the right syntax to use near 'TYPE=MyISAM' at line 9 SQL=CREATE TABLE IF NOT EXISTS jos_jev_attendees( id int(11) NOT NULL auto_increment, at_id int(11) NOT NULL default 0, user_id int(11) NOT NULL default 0, rp_id int(11) NOT NULL default 0, PRIMARY KEY (id), INDEX (at_id,user_id), INDEX (at_id,user_id,rp_id) ) TYPE=MyISAM;
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Wettkämpfe
Di, 03.Okt-09:00 Uhr:
7. Köhlbrandtbrückenlauf
Di, 03.Okt-09:00 Uhr:
7. Köhlbrandtbrückenlauf
Trainingstermine
Di, 26.Sep-18:45 Uhr:
Schwimmtraining Jugend 1
Di, 26.Sep-19:00 Uhr:
Lauftraining Erwachsene
Mi, 27.Sep-18:30 Uhr:
Tempolauftraining RL
Do, 28.Sep-19:00 Uhr:
Schwimmtraining L2
Fr, 29.Sep-17:00 Uhr:
Schwimmtraining Jugend 1
Fr, 29.Sep-20:00 Uhr:
Schwimmtraining L3
Sonstige Termine
Keine Termine
Amazon Partnerlink